Gedenkstätte in der Bettinaschule für die jüdischen Schülerinnen der ehemaligen Viktoriaschule

Plan

Druck

Gedenktafel für Bettina-Schule

Ort
Feuerbachstraße 37-47 (Schulhof)

Enthüllungsdatum
22.06.2002

Ausführung
Durch einen symbolischen Riss unterbrochener Mauerbogen aus Basaltlava und Cottaer Sandstein mit Namensschildern ehemaliger Schülerinnen der Viktoria-Schule an der Basaltmauer; auf der Pflasterfläche mit kleinformatigen Basaltlavasteinen aufgestellter Bankkreis mit 5 Kreisringsegmenten aus Basaltlava, davon ein Banksegment symbolisch nach außen gekehrt; von Schülern versorgte Pflanzfläche; Gestaltung: Schüler/innen der Bettinaschule


Text der Tafel
Sie zeigt von Schülern der Bettinaschule selbst gefertigte Namensschilder ehemaliger Schülerinnen der früheren Viktoriaschule. Die Namensänderung von Viktoria- zu Bettinaschule ist 1947 auf Anordnung der amerikanischen Militärregierung erfolgt.

Gedenktafel in der Bettina-Schule

Zusätzliche Stichwörter
Institutionen/Orte/Begriffe:  Mahnmal an der Bettina-Schule für jüdische Schülerinnen;  

  • Weitere Beiträge zu verwandten Themen
  • Institut für Stadtgeschichte  

    Impressum © Stadt Frankfurt am Main. Text erstellt 2014, aktualisiert am: 28.10.2015